realfragment
/blog/
« Stuttgart 21: Polizei r├Ąumt Park - zahlreiche Verletzte [Update]Stuttgart 21: Auf dem Weg zur Eskalation? »

Stuttgart 21: 45. Montagsdemonstration

 Verfaßt am 28.09.10 um 01:25 Uhr, von , Kategorien: Bilder , Tags: , , , ,
Dieser Artikel ist mir was wert: Was ist das?
Stuttgart 21: 45. Montagsdemonstration

Am 27.09.2010 versammelten sich laut Angaben des Aktionsb├╝ndnis gegen Stuttgart 21 um die 18.000 Menschen zur 45. Montagsdemo vor dem teilabgerissenen Stuttgarter Hauptbahnhof. Die Polizei spricht von 8.000 Teilnehmern.
Im Anschlu├č an die Kundgebung bildete sich ein spontaner Protestzug, der ohne sichtbare Polizeibegleitung friedlich durch die Innenstadt zog. Dabei kam es zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen.
Am Rathaus wurde ein offenes Mikrofon eingerichtet. Um die 200 Demonstranten (Polizeiangabe) blockierten f├╝r kurze Zeit den Hinterausgang des Rathauses.
Nachdem sich die Protestler zur├╝ck zum Arnulf-Klett-Platz bewegt hatten, l├Âste sich die Menge auf.

Stuttgart 21: 45. Montagsdemonstration
Stuttgart 21: 45. Montagsdemonstration
Stuttgart 21: 45. Montagsdemonstration
Stuttgart 21: 45. Montagsdemonstration
Stuttgart 21: 45. Montagsdemonstration
Stuttgart 21: 45. Montagsdemonstration
Stuttgart 21: 45. Montagsdemonstration

Weitere Artikel zum S21-Protest auf realfragment:
Stuttgart 21: Auf dem Weg zur Eskalation?
Zehntausende zeigen: Das ist unser Park
S21: Schwabenstreich in Heidelberg
Stuttgart 21: Zehntausende protestieren am Landtag
Tag X in Stuttgart
Stuttgart 21: Der Protest geht weiter
Da rebelliert der Schwabe
Noch mehr Bilder gibt's bei realfragment@flickr.

Weiterf├╝hrende Links:
Bahnprojekt Stuttgart - Ulm
Nein zu Stuttgart 21 - Ja zum Kopfbahnhof
Bei Abriss Aufstand
Die Parksch├╝tzer

Dieser Artikel ist mir was wert: Was ist das?

Anzeige

Noch kein Feedback


Formular wird geladen...

© Patrick G. Stoesser. Keine Verwendung ohne vorherige Genehmigung des Urhebers.
Impressum   |   Datenschutzhinweis
Powered by b2evolution   |   Skin based on asevo skin, modified and extended by Patrick G. Stoesser.