realfragment
/blog/
« Diner en blanc in MannheimBlockupy FFM: Friedlicher Freitag vor der Großdemo »

Blockupy FFM: Über 20.000 friedlich gegen Finanzkrisenpolitik

 Verfaßt am 20.05.12 um 20:46 Uhr, von , Kategorien: Bilder , Tags: , , ,

Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik



Am Samstag, 19.05.2012 fand in Frankfurt die einzige Demonstration statt, die nicht vom dreitĂ€gigen Komplettverbot aller Demonstrationen betroffen war. Weit ĂŒber 20000 Menschen aus ganz Europa demonstrierten gegen die Finanzkrisenpolitik von EuropĂ€ischer Zentralbank, Internationalem WĂ€hrungsfonds und EU-Komission.

Auch am heutigen Tage blieb es weitgehend friedlich. Die Polizei fĂŒhrt dies auf ihr "souverĂ€nes und gelassenes Verhalten" zurĂŒck und spricht von "laufenden kleineren und grĂ¶ĂŸeren Provokationen durch Versammlungsteilnehmer". Laut Polizeipressemitteilung kam es zu am Untermainkai zu "einzelnen GewalttĂ€tigkeiten gegen Berliner Polizeibeamte", was aber "ohne den Einsatz von Hilfsmitteln" beendet werden konnte. An dieser Stelle, an der sich die Straße verengte, konnte man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Berliner KrĂ€fte es nicht gerade auf Deeskalation angelegt hatten. So wurden Plakate von Versammlungsteilnehmern heruntergeschlagen. Besonnene Demoteilnehmer stellten sich daraufhin zwischen Polizei und aufgebrachte Demonstranten. Die Teilnehmer der Demonstration mögen das Verhalten der Polizei ebenso als laufende kleinere und grĂ¶ĂŸere Provokation empfunden haben.

Weiterhin wurde laut Polizei "ein Polizeibeamter von einem geworfenen Stein an der Schulter, ein zweiter [...] mit einer Leuchtspurkugel getroffen." Insgesamt zeigte sich die Polizei "mehr als zufrieden mit dem Verlauf der Versammlung", die angesichts der Masse der Menschen, der verschiedenen Gruppen und der Empörung ĂŒber die vergangenen Tage erstaunlich besonnen, entspannt und friedlich ablief - so mancher rechnete mit Ausschreitungen.

Am Abend war klar: Die herbeigeschrieenen, -geschriebenen und von manch einem wohl auch herbeigesehnten Gewaltexzesse in Frankfurt blieben aus. Ob das lediglich auf das "Einsatz- und KrĂ€ftekonzept" der Polizei zurĂŒckzufĂŒhren ist, darf stark bezweifelt werden.

Was bleibt, ist der bittere Nachgeschmack eines Verbotsexzess' der Behörden, das gerichtlich bestĂ€tigt wurde und der die Stadt Frankfurt, das sich mit der Paulskirche als "Wiege der deutschen Demokratie" bewirbt, ĂŒber Tage hinweg in einen grundrechtsfreien Ausnahmezustand versetzte. Ein politisches Nachspiel wird dies leider kaum haben - die Verantwortlichen werden es verstehen, sich als Retter der öffentlichen Ordnung und Sicherheit zu feiern.

Weitaus weitreichende Folgen der vergangenen Tage werden aber eine StĂ€rkung der außerparlamentarischen Opposition sein. Beim nĂ€chsten Mal werden auch die, die sich am Samstag ins Bockshorn jagen ließen, dabei sein.

Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
Mehrere zehntausend Menschen gingen auf die Straße


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
Verschiedenste Forderungen wurden vorgebracht...


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
...immer wieder wurde das Recht auf Versammlungsfreiheit thematisiert.


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
Auf Wiedersehen: Polizei verlĂ€ĂŸt Demozug


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
Mehrere zehntausend Menschen gingen auf die Straße


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
Immer wieder bewegte sich die Polizei inmitten des Demozuges - zum Unmut der Teilnehmer


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
"Stutzt den Banken die FlĂŒgel"


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
"Die blockieren sich ja selbst!"


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
Im Fokus der Kritik: Der EU-Fiskalpakt


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
Im Demozug waren unterschiedlichste Gruppen...


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
...aus ganz Europa vertreten


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
Auch die Anonymous-Maske war erwartungsgemĂ€ĂŸ zu sehen


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
Im Bankenviertel waren GebÀude mit BauzÀunen abgesperrt


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
"Schwarzer Block"


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
Teile der Demonstration wurden massiv von Polizei begleitet


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
Die Stimmung blieb aber zum Großteil friedlich. von liebevoller Revolution bis...


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
..."strong against capitalism".


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
Immer wieder kam es zu Diskussionen mit Polizeibeamten.


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
Feierabend, auch fĂŒr die Polizei


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
Weder RĂ€umpanzer noch Wasserwerfer kamen zum Einsatz


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
Absperrungen erinnerten noch an die vergangegen Tage...


Blockupy FFM: Über 20.000 gegen Finanzkrisenpolitik
...ansonsten herrschte in den umliegenden Straßen entspannte Feierabendstimmung.


Anzeige

Noch kein Feedback


Formular wird geladen...

© Patrick G. Stoesser. Keine Verwendung ohne vorherige Genehmigung des Urhebers.
Impressum   |   Datenschutzhinweis
Powered by b2evolution   |   Skin based on asevo skin, modified and extended by Patrick G. Stoesser.