realfragment
/blog/

Tag: "guttenberg"

"Wir wollen Guttenberg zur├╝ck!" in Frankfurt

 Verfaßt am 05.03.11 um 20:01 Uhr, von , Kategorien: Bilder , Tags: , ,
"Facebook schafft es auf die Stra├če! Gegen Medienhetze" schallte es am 05.03.2011 ├╝ber die Frankfurter Hauptwache. Die Rufe kamen von den mehreren Dutzend Personen, die sich versammelt hatten, um ihre Solidarit├Ąt mit dem Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) auszudr├╝cken. Was die Guttenberg-Unterst├╝tzer dabei genau in die ├ľffentlichkeit tragen wollten, blieb leider etwas diffus. Auf den mitgef├╝hrten Transparenten war zu lesen "HE'LL BACK" und "Er ist nicht weg, er nimmt Anlauf".
Wer den meist erregten gef├╝hrten Gespr├Ąchen mit Passanten zuh├Ârte, dem wurde zumindest klar, das Guttenberg in den Augen der Demonstranten irgendwie ungerecht behandelt wurde ("Mobbing statt Demokratie"), dass Gr├╝nen-Fraktionsvorsitzender J├╝rgen Trittin und SPD-Parteivorsitzender Sigmar Gabriel den Ex-Verteidigungsminister "in den Dreck ziehen" wollen, dass auch andere Politiker "Dreck am Stecken" h├Ątten und dass die "Mediendiktatur" eine "Hetzkampagne" gegen Guttenberg f├╝hre. Vielleicht war diese Medienhetze auch der Grund daf├╝r, dass sich einige Demonstranten hinter ihren Plakaten verbargen, sobald Pressevertreter in ihre N├Ąhe kamen. Auch auf Plakaten war von "Medienhetze" zu lesen ÔÇô ob die Demonstranten auch die auflagenst├Ąrkste Tageszeitung Deutschlands, die BILD, damit meinten, blieb offen. Ansonsten wolle man Guttenberg "zur├╝ck", denn ein "Mann von Format" brauche keinen Titel.
Anwesende Gegendemonstranten, die die meiste Zeit akustisch die Oberhand behielten, stimmten vermeintlich in den Guttenberg-Jubel ein, deuteten ihre Parolen aber ironisch um: "Guttenberg, Superstar, mach uns alle Titel klar!" So manchem fiel es da schwer, zwischen "Freund" und "Feind" zu unterscheiden. Der Versuch, "die linken Affen" auszuschlie├čen, scheiterte auch, weil die Polizei trotz Beschwerden der Guttenberg-Anh├Ąnger ("die machen alles l├Ącherlich") keinen Anlass sah, die Gegendemonstranten des Platzes zu verweisen. Die Guttenberg-Fans beendeten ihre Kundgebung nach gut zwei Stunden.
Anzeige

1 Kommentar »

© Patrick G. Stoesser. Keine Verwendung ohne vorherige Genehmigung des Urhebers.
Impressum   |   Datenschutzhinweis
Powered by b2evolution   |   Skin based on asevo skin, modified and extended by Patrick G. Stoesser.