realfragment
/blog/

Tag: "heidelberg"

Fliegende Augen

 Verfaßt am 21.07.10 um 01:51 Uhr, von , Kategorien: Praxis, OT, Bilder , Tags: , , ,

Dieser Artikel ist mir was wert:

Was ist das?

Immer, wenn man denkt, es geht eigentlich nicht schlimmer, dann wird man eines Besseren belehrt. So auch beim Konzert von The Flying Eyes im neueröffneten Kosmodrom (ĂŒbrigens auch eine empfehlernswerte Location!) Heidelberg.

Nicht, dass wir uns falsch verstehen: The Flying Eyes, die mit dem Auftritt im Kosmodrom ihre Europatournee begannen, waren großartig. Solide Gitarren, mĂ€chtige BĂ€sse, pushende Beats und kraftvoller Gesang - was will man mehr. Die vier jungen MĂ€nner aus Baltimore spielen im Prinzip Rock aus den 1960er Jahren, allerdings im Breitwandsound der Jetztzeit. Wer Gelegenheit hat, sich die Fliegenden Augen anzusehen, sollte sie nicht verpassen.

Was aber war so schlimm? Tja, das Licht. Ich habe noch nie so schlechte LichtverhĂ€ltnisse gesehen. BĂŒhnenbeleuchtung gab es bis auf ein paar blaue Kannen, die ĂŒber weite Strecken aus waren, keine. Äußerst sporadisch gabs dann noch etwas gelb und rot. Was es gab, waren psychedelische Aufprojektionen aus vier Diaprojektoren mit FarbrĂ€dern. Das sah zwar gut aus und paßte auch zur Musik, aber sorgte dafĂŒr, dass die Wand hinter den Musikern hell erstrahlte, wĂ€hrend die Band selbst im Dunkeln stand - oder wilde Muster auf die Gesichter bekam. Ja, ich weiß, Konzerte werden fĂŒr Konzertbesucher und nicht fĂŒr Fotografen gemacht, aber etwas Frontlicht hĂ€tte auch den Zuhörern sicher gefallen.

Anyway, das Konzert war toll, und der Lichtmensch hat mir dann spĂ€ter bei einem Bier auch zukĂŒnftige Abhilfe versprochen.

Dieser Artikel ist mir was wert:

Was ist das?

2 Kommentare »

TURBOSTAAT

 Verfaßt am 12.06.10 um 03:24 Uhr, von , Kategorien: Bilder , Tags: , , ,
Dieser Artikel ist mir was wert: Was ist das?
TURBOSTAAT

Der Gig von TURBOSTAAT im Teufel Heidelberg war nicht nur gut, sondern auch eins: Schweißtreibend. Und das fĂŒr die Band genauso wie fĂŒr die Zuschauer.

TURBOSTAAT

Die Location war nach kurzer Zeit in einen saunaÀhnlichen Raum umgewandelt. Der Spielfreude von TURBOSTAAT tat dies keinen Abbruch, wenn auch die flensburger Jungs die letzte Zugabe im Sitzen und Liegen spielen mussten. Warum niemand in Ohnmacht fiel, ist eigentlich ein RÀtsel.

TURBOSTAAT

Übrig blieben bei mir ganz persönlich aufgequollene HĂ€nde, ein tropfnass durchgeschwitztes T-Shirt und ein breites Grinsen im Gesicht. Ich wĂŒrde sagen, allen anderen ging es genauso.

TURBOSTAAT

Noch mehr Bilder von diesem Auftritt gibt's, wie immer, bei flickr zu sehen.

Dieser Artikel ist mir was wert: Was ist das?
1 Kommentar »

Bratze, Teufel, 07.04.2010

 Verfaßt am 08.04.10 um 00:34 Uhr, von , Kategorien: Praxis, Bilder, Technik , Tags: , , ,
Bratze
Bratze
Bratze

"FrĂŒher nannte man diese Dinge Punk. Heute heißt es vielleicht Elektropunk. Und Bratze gehören definitiv zu dieser Bewegung, die mittlerweile eine sehr große AnhĂ€ngerschaft vorweisen kann.
Was unterscheidet die beiden von den anderen Elektropunk Bands?
Ist es der Sound, ist es die Dialektik, ist es das beim ersten Hinschauen Strukturlose, ist es diese NaivitÀt, die zwischen den Zeilen Aussagen besitzt, dieser leicht Hang zum Dadaismus, oder sind es nur ihre Frisuren?
Keine Ahnung. Aber die Summe aus den vielen kleinen Eckpunkten, machen Bratze vielleicht anders."

Das ist doch mal eine schöne und auch treffende Selbstdarstellung.

Der Aufritt im Teufel Heidelberg war mitreißend und schweißtreibend - nicht nur fĂŒr Bratze, auch fĂŒr die Zuschauer.

Was fĂŒr KonzertgĂ€nger grandios war, war ein Fotografenalbtraum: Blaues und grĂŒnes LED-Licht, massig Nebel, gerne auch mal gefĂŒhlt minutenlang Stroboskop. Dazu eine so hohe Luftfeuchte, dass die Objektive permanent beschlugen. Ach ja, dunkel wars auch: f/1.8 und ISO 3200 waren manchmal noch zu lichtschwach...
Egal! Konzerte werden schließlich nicht fĂŒr Fotografen, sondern fĂŒr Zuhörer und -schauer gemacht. Und das ist auch gut so. Zumindest an diesem Abend.

Mehr Bilder gibt's bei flickr.

Dieser Artikel ist mir was wert:

Was ist das?

Einen Kommentar hinterlassen »

Memphis Bitch, Romanischer Keller

 Verfaßt am 20.03.10 um 18:54 Uhr, von , Kategorien: Praxis, Bilder, Technik , Tags: , , ,
Memphis Bitch, Romanischer Keller

...mehr gibt's auf flickr.

Übrigens bin ich sehr angetan von der D300, die damit ihre erste Dunkelraum-BewĂ€hrungsprobe hatte. Die Location war recht dunkel, und ich war auf ISO 3200. f/1.8 ist natĂŒrlich Pflicht, obwohl ich hier und da auch mit dem Tokina 11-16/2.8 unterwegs war.
Die Bilder sind erstaunlich gut geworden, entrauschen halte ich nicht fĂŒr notwendig. Mit der D200 hĂ€tte ich mich das nicht getraut.

Einen Kommentar hinterlassen »

Drei MĂ€nner im Baum

 Verfaßt am 19.02.10 um 04:28 Uhr, von , Kategorien: Bilder , Tags: , , , ,
Beschnitt der Platanus acerifolia in Heidelberg

FrĂŒhjĂ€hrlicher Beschnitt der Platanus acerifolia in Heidelberg. Die Schnittform dieser BĂ€ume wird bereits in der Baumschule angelegt und muss wĂ€hrend des gesamten Baumlebens gepflegt werden, da die BĂ€ume sonst absterben. In Heidelberg haben diese BĂ€ume teilweise ein Alter von hundert Jahren erreicht.

Dieser Artikel ist mir was wert:

Was ist das?

Anzeige

1 Kommentar »

Bildungsstreik 2009: Heidelberg, 17.11.

 Verfaßt am 21.11.09 um 03:29 Uhr, von , Kategorien: Bilder , Tags: , , , ,
Bildungsstreik 2009: Heidelberg, 17.11.
Bildungsstreik 2009: Heidelberg, 17.11.
Bildungsstreik 2009: Heidelberg, 17.11.
Bildungsstreik 2009: Heidelberg, 17.11.

Am 17.11.2009 demonstrierten im Rahmen der bundesweiten Bildungstreik-Proteste ĂŒber 2000 SchĂŒler, Studierende, Dozierende, Lehrer und weitere Beteiligte des Bildungssektors in Heidelberg. Die TeilnehmerInnen forderten die Abkehr von der Ökonomisierung der Bildung und den Abbau sozialer Barrieren fĂŒr den Zugang zur Bildung. Zudem setzten sie sich fĂŒr die komplette Überarbeitung des Bachelor/Masters und eine Demokratisierung des Bildungssystems ein.

Mehr Bilder vom 17.11.: realfragment bei flickr.

Website der bundesweiten Bildungsstreikbewegung

Dieser Artikel ist mir was wert:

Was ist das?

Einen Kommentar hinterlassen »

Vier Tage im Juni: Der Bildungsstreik 2009 in Heidelberg

 Verfaßt am 22.06.09 um 14:09 Uhr, von , Kategorien: Bilder , Tags: , , , , ,
Vier Tage im Juni: Der Bildungsstreik 2009 in Heidelberg
17.06.2009: 7000 protestieren in Heidelberg. Eine Forderung: Mehr Geld fĂŒrs Bildungssystem
Vier Tage im Juni: Der Bildungsstreik 2009 in Heidelberg
18.06.2009: Andrang zur gemeinsamen PresseerklÀrung der Protestierenden im Senatssal des besetzten RektoratsgebÀudes
Vier Tage im Juni: Der Bildungsstreik 2009 in Heidelberg
19.06.2009: Kraftvoller Appell an die Protestierenden. Blick aus der besetzten Alten UniversitÀt auf den UniversitÀtsplatz
Vier Tage im Juni: Der Bildungsstreik 2009 in Heidelberg
20.06.2009: Erschöpfung und EnttÀuschung: Das besetzte RektoratsgebÀude wird polizeilich gerÀumt.

Weitere Informationen zum Bildungsstreik in Heidelberg:

Weitere Bilder gibt es, wie immer, auf realfragment bei flickr.

Dieser Artikel ist mir was wert:

Was ist das?

Einen Kommentar hinterlassen »

::

© Patrick G. Stoesser. Keine Verwendung ohne vorherige Genehmigung des Urhebers.
Impressum   |   Datenschutzhinweis
Powered by b2evolution   |   Skin based on asevo skin, modified and extended by Patrick G. Stoesser.