realfragment
/blog/
« Ein leerer. Zwei grĂŒne. Drei Sechser.Durchstich »

Das Leben sehen, die Welt sehen

 Verfaßt am 23.11.08 um 00:59 Uhr, von , Kategorien: die weite Welt des www , Tags:

Das LIFE Magazine war das seinerzeit wohl bekannteste Fotoreportage-Magazin. Zwischen 1936 und 1972 wöchentlich erschienen, prĂ€gte das Magazin mit seinen mehrseitigen großformatigen Bildreportagen die Bildsprache des 20. Jahrhunderts.

AOL Time Warner, in dessen Besitz das LIFE Magazine seit 2004 ist, hat nun in einer Kooperation mit Google das gesamte Bildarchiv digitalisiert. Zehn Millionen historische Bilder, davon 97% bisher unveröffentlicht, werden zukĂŒnftig auf dem LIFE photo archive hosted by Google zum Anschauen bereit stehen, laut heise.de ist bisher ein FĂŒnftel davon zugĂ€nglich (leider ist die Portalseite Ă€ußerst spartanisch, zu den Bildrechten findet sich beispielsweise ĂŒberhaupt nichts - hier muss man Google bemĂŒhen oder bei heise.de nachlesen).

An dieser Stelle möchte ich die programmatische Deklaration der ersten Ausgabe, die, wie ich denke, auch heute noch ein Leitbild fĂŒr gute Fotografie sein kann, wirken lassen.

Das Leben sehen, die Welt sehen, Augenzeuge grosser Ereignisse sein, die Gesichter der Armen und das Gehabe der Stolzen erblicken - Maschinen, Armeen, Menschenmassen, Schatten im Dschungel und auf der MondoberflÀche; die Werke des Menschen sehen, seine GemÀlde, Bauwerke; Dinge wahrnehmen, die Tausende von Kilometern entfernt sind, hinter Mauern, in InnenrÀumen, an die heranzukommen gefÀhrlich ist; Frauen, die MÀnner lieben, und Scharen von Kindern; sehen und am Sehen Freude haben; sehen und staunen; sehen und belehrt werden.

Quelle: wikipedia

Noch kein Feedback


Formular wird geladen...

© Patrick G. Stoesser. Keine Verwendung ohne vorherige Genehmigung des Urhebers.
Impressum   |   Datenschutzhinweis
Powered by b2evolution   |   Skin based on asevo skin, modified and extended by Patrick G. Stoesser.